Neubau Oberstufenschulhaus Compogna

Bauherrschaft: Gemeinde Thusis
Ort: Thusis
Fertigstellung: 2001
Planung: Jüngling und Hagmann Architekten BSA/ SIA AG
Bauleitung: E. Grismann, Thusis/ Toscano AG, Thusis
Fotografie: Ralph Feiner, Malans
Kubatur: 14.700 m3
Baukosten (CHF): 6.942.000

Neubau Oberstufenschulhaus Compogna

Der Neubau des Oberstufenzentrums ist auf eine Gemeinde zugeschnitten, die sich trotz angespannter Finanzlage noch Wachstumsoptionen offen halten will. Aus Kostengründen konnte nur das Minimum des gewünschten Raumprogramms realisiert werden. Im Gegenzug besteht das Anlagekonzept aus einer kompakt angelegten Baustruktur, in der in zwei Richtungen einfache Erweiterungsmöglichkeiten vorgezeichnet sind: Die Tragstruktur der Turnhalle wird mittels Trägern, die gleichzeitig als Oblichtkörper ausgebildet sind, längs gespannt und kann linear nach Norden zur ursprünglich gewünschten Doppelsporthalle erweitert werden. Die Tragwerksidee ist der Rahmen zur Entwicklung einer zweibündig angelegten, zenital belichteten Raumstruktur für den Schultrakt, der linear nach Süden erweitert werden kann. Die kompakt angelegte, werkstattartige Schulanlage ermöglicht mit innenliegenden, sowohl den Unterrichtsräumen wie auch dem Korridor zugeordneten Vorbereitungs- und Gruppenräumen eine flexible, werkstattartige Unterrichtsgestaltung im "Cluster" Prinzip. Innovative Interpretation einer hinterlüfteten Stülpschalung unter Nutzung einheimischer Ressourcen.

Facts Info PDF
1x10.jpg
1x10.jpg
2x11.jpg
3x9.jpg
4-18.jpg
5-19.jpg
6-18.jpg
7-13.jpg