Sanierung Wohnliegenschaft Tivoli

Bauherrschaft: Helvetia Patria Immobilien
Ort: Chur
Fertigstellung: 1999
Planung: Jüngling und Hagmann Architekten BSA/ SIA AG
Bauleitung: Walter Dietsche Baumanagement AG
Fotografie: Ralph Feiner, Malans
Kubatur: 43.217 m3
Baukosten (CHF): 28.029.000

Sanierung Wohnliegenschaft Tivoli

Sanierung und Verdichtung einer bestehenden Geschäfts - und Wohnliegenschaft. Komplexe Umstrukturierung mit von Fassade zu Fassade durchlaufenden Grundrissen für 80 Wohnungen. Ergänzung mit Neubauten und Durchmischung mit Kleingewerbe, Bank, Läden, Büros und Arztpraxen. Etappenweise Fertigstellung unter fortlaufendem Betrieb. Das vorhandene Ensemble aus dem Jahre 1943 - 44 besteht aus drei ursprünglich freistehenden Gebäuden entlang eines Strassengevierts und reagiert mit seinen bestehenden Volumetrien präzise auf die städtebauliche Situation am Bahnhofplatz. Das Erscheinungsbild der vorgefundenen Bausubstanz wurde stadtseitig in einer fast denkmalpfegerischen Haltung renoviert und bleibt so dem Stadtgefüge als vertrauter Wert erhalten. Mit der zurückversetzten Schliessung der Baulücken entsteht unter zusätzlicher Verdichtung des Quartiers ein geschlossener Blockrand und ein intimer, geschützter Innenhof mit durchlaufenden Veranden. Die Auslagerung der Vertikalerschliessung ermöglicht zudem grosszügigere und durchgehende Grundrisse der Altbauwohnungen.

Facts Info PDF
1-17.jpg
1-17.jpg
2-19.jpg
3-20.jpg
5-20.jpg
8-11.jpg
10-3.jpg