Neubau Wohn- und Geschäftshaus Ottoplatz

Bauherrschaft: Gebäudeversicherungsanstalt und Familienausgleichskasse Kanton GR
Ort: Chur
Fertigstellung: 1999
Planung: Jüngling und Hagmann Architekten BSA/ SIA AG
Bauleitung: Walter Dietsche Baumanagement AG
Fotografie: Ralph Feiner, Malans
Kubatur: 75.000 m3
Baukosten (CHF): 37.000.000

Neubau Wohn- und Geschäftshaus Ottoplatz

Der Kubus, bestehend aus vier fächerförmigen, viergeschossig angelegten Baukörpern, erklärt sich städtebaulich als Staffelung entlang vorgegebenen Baulinien und nimmt, in der Beschränkung der Gebäudehöhen, Stellung zur Quartiersstruktur aus der Jahrhundertwende. Die Baustruktur löst die im Verwaltungsbau bekannte Problematik des Wechsels von kleinzelligen Bürostrukturen in den Obergeschossen auf grossräumigere Geometrien für Hallen, Publikumsräume und Parkierung im Erd- und in den Untergeschossen exemplarisch. In den Obergeschossen sind die Fassaden- und Korridortrennwände mit je Stockwerk versetzten und sich überlappenden Scheiben als mehrstöckige Träger im Prinzip eines von Lochfensteröffnungen durchbrochenen Schachbrettes mit diagonal angeordneten Vorspannungen für den Wechsel auf grössere Spannweiten ausgelegt.

Facts Info PDF
4-17.jpg
4-17.jpg
1-16.jpg
2-18.jpg
6-17.jpg
7-12.jpg
8-9.jpg
otto6_kopie.jpg
9-8.jpg